Anne Berlit | Blickwechsel
21618
post-template-default,single,single-post,postid-21618,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.7,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Blickwechsel

Rauminstallation, Kulturfabrik Krefeld 2003, Katalog
Mit Peter Stohrer und Astrid Bartels

Krefeld ist als Tuchstadt bekannt. Deshalb lag es nahe, textiles Material bzw. Fäden für die raumgreifende und raumverändernde Installation zu verwenden. Der Ausstellungort, ein ehemaliger Schlachthof, ließ uns an die Rottöne denken.

„In der Kulturfabrik in Krefeld gestalteten Bartels, Berlit und Stohrer einen „Blickwechsel“ der besonderen Art. Der Gesamtraum wurde mit einer orangeroten Gitterstruktur aus gespannten Fäden in ein neues visuelles Raumgefüge verwandelt, durch das und in dem sich die verschiedenen künstlerischen Positionen immmer wieder neu generierten und zu unterschiedlichen Durch- und Ausblicken verdichteten. Diese Fadeninstallation umspannte, um Säulen herumgeführt, den Raumkörper bis an die Decke mit Waagrecht- und Senkrechtlinien und tauchte dadurch den gesamten Ausstellungsbereich in eine neue Farbigkeit, die sich je nach Standort- und Betrachterwechsel immer wieder zu neuen Bildern zusammenfügte.“

Dr. Gabriele Uelsberg,
Ausschnitt aus dem Katalogtext
Fotos: Anne Berlit