Anne Berlit | Aktuelles
47
archive,category,category-aktuelles,category-47,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.7,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Aktuelles

Breathe

BREATHE

Museum St. Wendel

Ausstellungsbeteiligung

kuratiert von Arvid Boecker

Freitag 28. Juni 2019- Sonntag 18. August

Eröffnung 28. Juni, 19.00 Uhr

Wilhelmstrasse 11, 66606 St. Wendel

 


SOURCE

Herzliche Einladung zur Vorstellung meiner  Installation,

SOURCE im Rahmen des Spirituellen Sommers 2019

Eröffnung am Mittwoch, 19. Juni 2019 um 18.00 Uhr

am Entenstall in Brilon-Alme, untere Bahnhofstrasse

Begrüßung und Moderation: Cordula Kaup, Alle Ag

Künstlergespräch: Katharina Lökenhoff und Anne Berlit

Musik: Franz-Josef Staudinger am Marimbaphon

Bitte melden Sie sich bis zum 17. Juni, mit wie vielen Personen Sie teilnehmen möchten.

Es gibt einen kleinen Imbiss und sommerliche Getränke.

Alme AG: 02946 529, oder 0160 91546858, oder kraft-alme@t-online.de

 


Sichtweiten

Sichtweiten

34. Übersichtsausstellung des Westdeutschen Künstlerbundes e. V.

Osthaus Museum Hagen

1.Juni- 11. August 2019, Museumsplatz 1, 58095 Hagen, Eröffnung 1. Juni 16.00 Uhr

Städtische Galerie Iserlohn

1.Juni- 14. Juli 2019 Juni- 14. Juli 2019, Theodor-Heuss Ring 24, Eröffnung 1. Juni 18.00 Uhr

 

 

Anne Berlit, Speicher 16, 50 x 70 x 5 cm Osthaus Museum Hagen


Art Karlsruhe

Art Karlsruhe, 

Galerie Klaus Braun

20. Februar bis 24. Februar

Arthur Aeschbacher
Anne Berlit
Christiane Conrad
Rita Ernst
Alan Ebnother
José Heerkens
Mattias Lutzeyer
Donald Martiny
Diet Sayler


„Kraftfelder“ Kunst am Bau Wettbewerb für das Dokom21 Rechenzentrum in Dortmund Huckarde

My artistic draft for the frontage of the computing center building in Dortmund won the first prize. I will put it in practice the following months.

Happy about the news!

Die Arbeit „Kraftfelder“ gibt dem Gebäude ein eigenständiges Profil, sowie dem Standort einen profilierenden Charakter. eine sinngebende Identität, die eine positive weithin sichtbare Ausstrahlung mit sich bringt.

 

Ziel der Arbeit „Kraftfelder“ ist es dem Rechenzentrum Dokom21 eine sinngebende Identität zu vermitteln, die sich in den Standort harmonisch einfügt. Die vertikale Wandgliederung mit der an der Umgebung und an das Gebäude angepassten, harmonischen Farbwahl vermittelt ein eigenständiges Profil. Die sich kontinuierlich abwechselnden Farbfelder, verfolgen ein System, das Leichtigkeit und Transparenz suggeriert. Obwohl das Gebäude selbst keine Fenster hat, werden diese durch die installative Arbeit spürbar.

 


Offenbarung-Revelation-Révélation, ein Denkmal für die Opfer der Marburger Jäger

OFFENBARUNG – REVELATION – RÉVÉLATION

 

Kunstwettbewerb

„Gedenkinstallation im Schülerpark Marburg“

Anne Berlit, Essen 2018

 

Die von mir vorgeschlagene Installation setzt sich in direktem Bezug mit dem bestehenden Kriegerdenkmal „Marburger Jäger“ auseinander.

Die Arbeit legt das Fundament des Denkmals frei und erzeugt mit dieser Intervention Transparenz, Tiefe und Offenheit. Denn im entstehenden freien Raum wird mit einem neuen Grundstein der Opfer, die durch die „Marburger Jäger“ zu Tode gekommen sind, gedacht. Im Inneren des neuen Grundsteines, der wie eine Urne auf den Boden des entstehenden Leerraumes gesetzt wird, sind Botschaften der Versöhnung und der Verständigung aus den Orten, an denen die Marburger Jäger gewirkt haben, eingelassen.


Artist in Residence, Cité Internationale des Arts, Paris

January and February 2018 I´m a visiting artist at the Cité Internationale des Arts in Paris.

see also project 100 artists at  Cité des Arts,  2017/2018 of Lea Girardin:

http://lea-girardin.com

I live and work in a small studio in an old backyard building under the roof top in the Marais Quarter. I enjoy being here, because for the first time in a long time period I´m free in my daily time table. I can focus on new subjects and reflect my work under another point of view. Over all, Paris is such a lively city and so rich of culture. I love to visit the museums, galleries… and enjoy my life.  


Kunst & Leidenschaft- 50 Jahre Kunstverein Gelsenkirchen

Eröffnung am Freitag, 16. Februar 2018, 19.00 Uhr

Begrüßung : Ulrich Daduna

Einführung: Uwe Rüth, ehemaliger Direktor des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl

Dauer der Ausstellung: 16. 02. – 18. 04. 2018

Kunstverein Gelsenkirchen e. V. im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Horster Strasse 5-7

45897 Gelsenkirchen

Geöffnet Di-So 11-18.00 Uhr

Anne Berlit, Ölfarbe auf Papier 50 x 30 x 7 cm